Plätzchen backen

Backen mit Kindern und Eltern

Bayrisches Buttergebäck

Zutaten:

  • 500g Mehl
  • 250g Butter
  • 180g Zucker
  • 8 Eigelb
  • Puderzucker, Zitronensaft, Streusel und bunte Perlen zum verzieren

Zubereitung:

Alle Zutaten schnell zu einem Mürbeteig verkneten, kühl stellen.
Teig auf einem bemehlten Arbeitsbrett   etwa 0,5cm dick ausrollen, beliebige Formen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
In den vorgeheizten Backofen einschieben, hellgelb backen und auskühlen lassen.
Einen Zuckerguss mit Puderzucker und Zitronensaft herstellen. Die Plätzchen damit bestreichen und mit Perlen und Streuseln verzieren.

Luftig lockere Zitronenkekse

Zutaten:

  • 110 g weiche Butter
  • 100 g Frischkäse
  • 130 g Zucker
  • 3 Tropfen gelbe Lebensmittelfarbe
  • optional 1 mittelgroßes Ei
  • 230 g Weizenmehl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Zucker zum Wälzen
  • Puderzucker zum Bestäuben, optional
  1. Weiche Butter mit Zucker und Frischkäse cremig schlagen. Nach Belieben gelbe Lebensmittelfarbe zugeben. Das Ei unterrühren. Alle trockenen Zutaten mischen und zusammen mit dem Zitronensaft vorsichtig ebenfalls unterrühren.
  2. Den sehr klebrigen Teig für mindestens 2 Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank legen.
  3. Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei kalte Backbleche mit Backpapier belegen. Die Hälfte des Teiges aus dem Kühlschrank holen. Jeweils kleine Portionen nehmen und mit den Händen zu Bällchen rollen. Im Zucker wälzen und mit reichlich Abstand zueinander auf dem Blech verteilen. 
  4. Kekse 10 - 12 Minuten backen. Sie müssen noch weich sein. Mit der zweiten Hälfte des Teiges ebenso verfahren.
  5. Kekse auf dem Blech abkühlen lassen und danach vorsichtig mit einer Tortenpalette abnehmen. Kekse optional noch mit etwas Puderzucker bestäuben.

Anmerkung:

Der Teig ist durch den Frischkäse sehr klebrig, die Kekse werden dadurch wunderbar weich und locker. Um ein extremes „Breitlaufen“ im Ofen zu vermeiden, ist es wichtig, dass der Teig absolut kühl verarbeitet wird. Beim Rollen der Teigkügelchen kann man die Hände mit etwas Zucker bestäuben, damit der Teig weniger an den Händen klebt.

Die Mühe lohnt sich wirklich. Einfach lecker!!

Guten Appetit

ISO 9001      Evangelische Stadtakademie Düsseldorf