Husarenkrapfen mit Haselnüssen

Rezept für 30 Stück

Zutaten:

  • 140 g Mehl
  • 70 g gemahlene Haselnüsse
  • 70 g Zucker
  • abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 140 g weiche Butter
  • 2 Eigelb (M)

    Außerdem:
  • 70 g gehackte Haselnüsse
  • 6 EL Hagebuttenkonfitüre

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben. Mit den gemahlenen Haselnüssen, dem Zucker und der Zitronenschale vermengen. Die Butter in Flöckchen und die Eigelbe hinzugeben. Alles mit dem Knethaken des Handrührgerätes vermengen, bis der Teig krümelig ist. Dann zügig mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. In Folie gewickelt mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig etwa 30 Kugeln mit jeweils 2 cm Durchmesser formen. Die Kugeln sorgfältig in den gehackten Haselnüssen wälzen und diese leicht andrücken. Die Plätzchen mit etwas Abstand auf das Blech setzen.

Mithilfe eines Kochlöffelstiels eine Mulde in die Mitte jeder Teigkugel drücken. Die Hälfte der Hagebuttenkonfitüre hineingeben. Das Blech in den heißen Backofen schieben und etwa 20 Minuten nach Sicht backen.

Herausnehmen und die Mulden der Plätzchen sofort mit der restlichen Konfitüre auffüllen. Auskühlen lassen und in Blechdosen aufbewahren.

ISO 9001      Evangelische Stadtakademie Düsseldorf